Was ist das IDEAL-Projekt?

Das Projekt „Integrating Digital Education in Adult Language Teaching (IDEAL)“ entwickelt einen praxisorientierten Ansatz mit Beispielen und Werkzeugen für Sprachlehrkräfte, wie sie ihre digitalen Kompetenzen noch besser in der täglichen Arbeit im Sprachunterricht verankern können.

Zusätzlich werden auf einer OER-Plattform eine Reihe von Video-Tutorials und zusätzlichen Informationen für Sprachlehrkräfte bereitgestellt. Ein wesentlicher innovativer Aspekt des Projekts besteht in der Entwicklung von Projektaktivitäten und -ergebnissen auf Grundlage des Digitalen Kompetenzrahmens für Lehrkräfte (DigCompEdu, 2017) und auf Basis der Neuerungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER, 2018).

Welche Projektergebnisse werden erarbeitet?

In einem Bericht wird das Projekt das Arbeitsumfeld einer digital kompetenten Sprachlehrkraft in der Erwachsenenbildung darstellen. Er präsentiert u.a. Informationen zur aktuellen Situation der Sprachbildungspolitik und -programme im Kontext der Digitalisierung, zum Einsatz digitaler Werkzeuge im Lehrprozess und zu Best Practice für den Einsatz digitaler Technologien zur Förderung innovativer Bildung. Der Bericht wird in sechs wichtigen europäischen Sprachen veröffentlicht (EN, DE, IT, ES, FR, PL).

Das Projekt wird auch ein „Europäisches Kompetenzprofil: Digital kompetente Sprachlehrkraft in der Erwachsenenbildung“ (verfügbar in den Sprachen: Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Französisch und Polnisch) erarbeiten, das die Anforderungen des DigCompEdu sowie des GER mit den neuen Deskriptoren abbildet und mit Hilfe von Lernergebnissen zu den Bereichen Kenntnisse, Fertigkeiten sowie Verantwortung und Selbstständigkeit beschrieben wird. Ein Instrument zur Selbsteinschätzung wird ebenfalls Teil des Profils sein.

Im Rahmen des Projekts wird eine Reihe von offenen Bildungsressourcen für Sprachlehrkräfte entwickelt, die in sechs wichtigen europäischen Sprachen verfügbar sind und 120 innovative und bewährte Verfahren sowie Video-Tutorials enthalten, die die praktische Umsetzung der digitalen Inhalte in der Lernumgebung erleichtern sollen.

An wen richtet sich das Projekt?

Das Projekt richtet sich an alle Sprachlehrkräfte in der Erwachsenenbildung, insbesondere auch an Lehrkräfte, die mit Zugewanderten, Geflüchteten, Geringqualifizierten und Senioren arbeiten; an Lehrkräfte in der Grundbildung, an Ehrenamtliche, die im Sprachunterricht tätig sind, an Anbieter von Erwachsenenbildung und Sprachunterricht, an Sprachkursplaner/Ausbilder in der Lehrerfortbildung, an Schlüsselakteure und Entscheidungsträger in den Bereichen Sprachenlernen und digitale Bildung.

Ab wann ist die Online-Plattform verfügbar?

Bereits jetzt ist eine erste Version der Online-Lernplattform verfügbar, die jedoch im Laufe des Projekts noch mehrfach aktualisiert und weiterentwickelt werden muss.

Wie kann ich mich einbringen?

Um den direkten Praxisbezug herzustellen, ist das Projekt offen für alle kreativen Beiträge der Zielgruppe. Das sind Sprachlehrkräfte in der Erwachsenenbildung, insbesondere Lehrkräfte, die mit Zugewanderten, Geflüchteten, Geringqualifizierten und Senioren arbeiten; Lehrkräfte in der Grundbildung, Ehrenamtliche, die im Sprachunterricht tätig sind, Anbieter von Erwachsenenbildung und Sprachunterricht, Sprachkursplaner/Ausbilder in der Lehrerfortbildung sowie Schlüsselakteure und Entscheidungsträger in den Bereichen Sprachenlernen und digitale Bildung.

Wir freuen uns sehr über Ihre Beiträge und Ihr Feedback zu den Projektergebnissen und deren praktischen Einsatz zur Unterstützung des Sprachunterrichts und des Sprachenlernens

Wenn Sie sich am Projekt beteiligen möchten, füllen Sie bitte das Kontaktformular auf Website aus: http://ideal-project.eu/ oder senden Sie uns eine E-Mail an erasmus.idealproject@gmail.com